Ladeinfrastruktur - Auch StreetScooter müssen mal auftanken

Neben einer hohen Reichweite ist auch eine optimale Ladeinfrastruktur notwendig, um Elektrofahrzeuge wie die vielseitig einsetzbaren StreetScooter in Betrieb zu halten.

Neben den rund 13.500 öffentlichen und teils öffentlichen Ladestationen sind auch die Ladestationen am Firmensitz von zentraler Bedeutung. Denn hier können die meist am Tag eingesetzten E-Fahrzeuge über Nacht aufgeladen werden – ganz ohne Betriebsunterbrechung und etwaigen Umsatzausfall.

Die StreetScooter Modelle haben serienmäßig einen europaweit genormten Typ-2 AC Ladeanschluss mit 12 A (230 V) verbaut und werden generell mit Wechselstrom geladen. Das Laden an sich ist einfach und bequem: Netzkabel einstecken und Fahrzeug abschließen, um das Kabel zu sichern und den Ladevorgang zu starten.

Jetzt von der exklusiven Sonderaktion profitieren!

Bei Kauf eines StreetScooters erhalten Sie jetzt eine eBox Fino gratis dazu. Weitere Infos und technische Details zu der praktischen Wallbox, mit der Sie Ihren E-Transporter mit bis zu 11 kW komfortabel, sicher und zu jeder Zeit aufladen können, finden Sie im Datenblatt zur eBox Fino (PDF, 8,68 MB).

Neben der eBox Fino von StreetScooter bieten wir Ihnen in Kooperation mit innogy SE und emobicon weitere individuelle Lösungen zum Laden von Elektrofahrzeugen an – privat und gewerblich. Von der Beratung über den Installations-Check vor Ort und dem Förderantrag bis zur Installation und Montage bringen wir sie gemeinsam und sicher auf den Weg der E-Mobilität.

Sprechen Sie uns gerne dazu an!

Ihr Ansprechpartner:

Sascha Dunger
Verkauf StreetScooter
0234 318-7258
Deutsch