Wichtiger Hinweis:
Bitte beachten Sie, dass Sie die Standorte der LUEG Gruppe für Ferrari, Maserati und Volvo nur in NRW finden.
OK
Schliessen
Standorte nach Marke:
Standort direkt auswählen:
Standorte nach Gebiet:
Bitte beachten Sie, dass Sie die Standorte der LUEG Gruppe für Ferrari, Maserati und Volvo nur in NRW finden.

Der neue Mercedes-AMG SL 63 und Mercedes-AMG SL 65

Mit expressivem Design und aktualisierter Technik wertet Mercedes-AMG seine High-Performance-Roadster SL 63 (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 10,1-9,8 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 234-229 g/km) und SL 65 (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 11,9 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 279 g/km) noch weiter auf.

Mercedes-AMG SL 63 und 65 in frontaler Ansicht

Die komplett neu gestaltete Frontpartie, die edle Lichtsignatur sowie die sehr umfangreiche Serienausstattung unterstreichen den hochwertigen Eindruck. Die Motorisierungen markieren die Spitze im High-Performance-Roadster Segment: Der 5,5-Liter-V8-Biturbomotor im SL 63 leistet 430 kW (585 PS) und stellt ein maximales Drehmoment von 900 Nm zur Verfügung.

Im SL 65 leistet der 6,0-Liter-V12-Biturbomotor 463 kW (630 PS) und liefert ein maximales Drehmoment von 1.000 Nm. Überragende Performance, beeindruckende Fahrleistungen und das ausdrucksstarke, stilvoll nachgeschärfte Design kennzeichnen die High-Performance-Roadster von Mercedes-AMG.

Der Mercedes-AMG SL 65 verfügt über einen 6,0-Liter-V12-Biturbomotor
Markantes Design bei Mercedes-AMG SL 63 und 65

Ausdrucksstark und markant: das Design

Ihr markantes Design betont den selbstbewussten Auftritt der Roadster. Die nun noch ausdrucksstärkere Frontpartie wird geprägt durch den neu gestalteten Twin-Blade-Kühlergrill. Am Heck fällt die Schürze in neuer Diffusoroptik sofort auf. Durchgehend rote Rückleuchten unterstreichen den edlen Charakter.

Das opulent ausstaffierte Interieur lässt ebenfalls keine Wünsche offen: Zur Serienausstattung zählen unter anderem Sportsitze in Nappaleder mit optimiertem Seitenhalt. Mit dem unten abgeflachten Performance Lenkrad in Leder Nappa schwarz im 3-Speichen-Design, inklusive der silberfarbenen Aluminium-Schaltpaddles, hat der Fahrer seinen AMG SL stets sicher im Griff. Zierelemente in Carbon und die Analoguhr im IWC Design betonen die Sonderstellung der High-Performance-Roadster.

Interieur von Das Heck von Mercedes-AMG SL 63 und 65

Sportfahrwerk auf Basis Active Body Control

Ein Plus an Performance bieten zudem das Sportfahrwerk auf Basis des aktiven Federungs- und Dämpfungssystem Active Body Control, die Hochleistungs-Verbundbremsanlage und das überarbeitete AMG SPEEDSHIFT MCT 7-Gang-Sportgetriebe (SL 63) beziehungsweise AMG SPEEDSHIFT PLUS 7G-TRONIC (SL 65). Einen wesentlichen Anteil an der hohen Fahrdynamik trägt auch der intelligente Leichtbau: Bei den SL-Typen dient der leichte Vollaluminium-Rohbau als Basis für hohe Steifigkeit, Sicherheit und Komfort bei niedrigem Gewicht. Zur Serienausstattung zählt darüber hinaus das 3-Stufen-ESP® mit „SPORT Handling“ Mode für besonders ambitionierte Fahrer. Beide Roadster bieten mehr Leistung und Drehmoment als ihr jeweiliger Wettbewerber. Das Resultat sind hochkarätige Fahrleistungen, wie die Werte für die Beschleunigung von null auf 100 km/h in 4,1 bzw. 4,0 Sekunden zeigen. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 250 km/h (elektronisch begrenzt), mit dem AMG Driver‘s Package bei 300 km/h (elektronisch begrenzt).

 

 

SL 63: Kraftstoffverbrauch kombiniert: 10,1-9,8 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 234-229 g/km. 

SL 65: Kraftstoffverbrauch kombiniert: 11,9 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 279 g/km.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH unentgeltlich erhältlich ist.