Das Exterieur der neuen Mercedes-Benz C-Klasse Limousine
Die seitliche Heckansicht der neuen Mercedes-Benz C-Klasse Limousine
Das Cockpit der neuen Mercedes-Benz C-Klasse Limousine
Standorte filtern

Direktwahl Standort
Bitte beachten Sie, dass Sie die Standorte der LUEG Gruppe für Ferrari, Maserati und Volvo nur in NRW finden.

Die neue Mercedes-Benz C-Klasse Limousine

So inspirierend kann die Komfortzone sein

Aufbruch in eine neue, noch digitalere und effizientere Welt und zugleich willkommen zuhause: Die neue Mercedes-Benz C-Klasse (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 7,3-5,0 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 168-131 g/km[1]) steht für beides und schafft so in Zeiten des weltweiten Umbruchs eine zukunftssichere Komfortzone. Sie punktet nicht nur mit ihrem Komfort, Sicherheit und der neuesten Generation des Bediensystems MBUX, sondern ist auch als erste klassische Baureihe von Mercedes-Benz durchgängig elektrifiziert. Dank hocheffizientem Batteriesystem schafft sie als Plug-in-Hybrid rund 100 Kilometer elektrische Reichweite nach WLTP[2] – neuer Bestwert in dieser Fahrzeugklasse! Zu den technischen Highlights zählen darüber hinaus aus der S-Klasse übernommene Sonderausstattungen wie das Lichtsystem DIGITAL LIGHT und die Hinterachslenkung. Die neue Limousine kann ab sofort bestellt werden und rollt im Sommer 2021 zu LUEG.

Lichtspiele an der neuen Mercedes-Benz C-Klasse Limousine

Sportliches Design mit besonderem Lichtspiel

Schon auf den ersten Blick überzeugt die neue C-Klasse mit ihren dynamischen Proportionen – dank kurzem vorderen Überhang, langem Radstand und der sportlichen Motorhaube mit Powerdomes. In der Seitenansicht erzeugen aufwändig skulpturierte Flächen ein einzigartiges Lichtspiel und lenken den Blick auf die sogenannte Catwalk-Line, also die Schulterlinie. Die Front ist vom markentypischen Kühlergrill mit Zentralstern geprägt. Je nach Ausstattungslinie kommen Details wie Schmuckelemente, Chromrahmen oder der Diamantgrill hinzu. Beim Heck sind die hochwertig gestalteten Leuchten erstmals bei der C-Klasse zweiteilig. Die Lichtfunktionen sind auf die Seitenwand- und Heckdeckelleuchte aufgeteilt und sorgen für ein unverwechselbares Tag- und Nachtdesign. Drei neue Lackierungen ergänzen die Farbpalette: spektralblau, high-tech silber und opalith weiß.

Das moderne und luxuriöse Interieur der neuen Mercedes-Benz C-Klasse Limousine

Moderner Luxus und sportliche Akzente im Interieur

Im Interieur übernimmt die Mercedes-Benz C-Klasse Highlights aus der neuen S-Klasse, kombiniert diese jedoch mit ausgeprägt sportlichen Akzenten. Der obere Teil der Instrumententafel erinnert mit seinen neuen, abgeflachten Runddüsen an die Triebwerksgondeln eines Flugzeugs, die opulente Zierteilfläche im unteren Bereich fließt ohne Unterbrechung aus der Mittelkonsole in die Instrumententafel. Die Instrumententafel und das Zentral-Display sind leicht zum Fahrer hin geneigt, was die Sportlichkeit der C-Klasse betont und eine Premiere in einem Mercedes-Benz Pkw darstellt. Ein hochauflösender, völlig freistehender LCD-Bildschirm kennzeichnet den Fahrerbereich und hebt sich von traditionellen Cockpits mit klassischen Rundinstrumenten ab. Das Zentraldisplay mit Touchscreen schwebt optisch über der Zierteilfläche und ist in einer Größe bis zu 11,9 Zoll erhältlich.

Das MBUX System in der neuen Mercedes-Benz C-Klasse Limousine

MBUX der neuesten Generation inklusive Smart Home Funktion

Wie die neue S-Klasse erhält die neue C-Klasse die zweite Generation des Infotainmentsystems MBUX (Mercedes-Benz User Experience). Auf den LCD-Bildschirmen erleichtern brillante Ansichten die Steuerung von Fahrzeug- und Komfortfunktionen, die Informationen werden strukturiert und klar gegliedert dargestellt. Mit drei Anzeigestilen (klassisch, sportlich, dezent) und drei Modi (Navigation, Assistenz, Service) lässt sich das Erscheinungsbild individualisieren. Der Sprachassistent „Hey Mercedes“ ist nun noch dialog- und lernfähiger. Beispielsweise erklärt er ab sofort auch Fahrzeugfunktionen und erkennt die Insassen an der Stimme. Neu ist auch die äußerst praktische Smart Home Funktion: Dank dieser kommuniziert die C-Klasse mit zahlreichen Geräten wichtiger Smart Home-Anbieter und wird somit zur mobilen Schaltzentrale für Ihr Zuhause! Angesprochen werden können Lampen, Steckdosen, Thermostate, Rollläden und Jalousien, Bewegungsmelder, Tür- bzw. Fensterkontakte sowie Temperatursensoren. Fragen wie „Ist gerade jemand bei mir zuhause?“ oder „Habe ich eigentlich die Heizung herunter gedreht?“ können ab sofort vom MBUX Sprachassistenten beantwortet werden. Auch besteht in vielen Fällen die Möglichkeit, die entsprechenden Einstellungen zu ändern.

Modernste Motoren und Plug-in-Hybride mit rund 100 Kilometern elektrischer Reichweite[2]

Dank konsequenter Elektrifizierung und intelligentem Downsizing setzt die neue C-Klasse Maßstäbe bei der Effizienz. Das Motorenprogramm umfasst ausschließlich Vierzylinderaggregate aus der aktuellen modularen Mercedes-Benz Motorenfamilie FAME. Sowohl die Diesel- als auch die Ottomotoren verfügen neben der Aufladung mithilfe des Turboladers erstmals auch über eine intelligente Unterstützung durch einen integrierten Starter-Generator als Mild-Hybrid. Dies sorgt für eine hervorragende Leistungsentfaltung und ermöglicht deutliche Verbrauchseinsparungen. Darüber hinaus starten die Motoren dadurch so schnell, dass die Start-Stopp-Funktion für den Fahrer nahezu unmerklich arbeitet.

Noch effizienter wird es mit den bald folgenden Plug-in-Hybriden: Mit einer rein elektrischen Reichweite von rund 100 Kilometern (WLTP) können Fahrer Alltagsstrecken größtenteils rein elektrisch zurücklegen. Die intelligente, streckenbasierte Betriebsstrategie sieht den elektrischen Fahrmodus für die jeweils sinnvollsten Streckenabschnitte vor und berücksichtigt unter anderem Navigationsdaten, Geschwindigkeitsvorschriften und Verkehrsverhältnisse für die gesamte geplante Route. Neben der Effizienz punkten die Hybrid-Modelle auch mit reichlich Fahrspaß: Das maximale Drehmoment der E-Maschine von 440 Nm ist ab der ersten Motorumdrehung bereit und garantiert eine hohe Agilität beim Anfahren und ein dynamisches Fahrverhalten.

Besonders agiles Fahrverhalten mit der optionalen Hinterachslenkung

Ein weiteres Highlight der neuen C-Klasse ist die optionale Hinterachslenkung, mit der sich die Limousine besonders agil und gleichzeitig stabil fährt. Der Wendekreis verringert sich dadurch um 43 Zentimeter auf 10,64 Meter und der Fahrer benötigt weniger Lenkrad-Umdrehungen zum Volleinschlag. Das Besondere dieser Technik: Bei Geschwindigkeiten von weniger als 60 km/h lenken die Hinterräder in die entgegengesetzte Richtung der Vorderräder, wodurch sich der Radstand virtuell verkürzt. Der Vorteil: Das Fahrzeug fährt wendiger, leichtfüßiger und agiler. Ab einer Geschwindigkeit von mehr als 60 km/h lenken die Hinterräder hingegen bis zu 2,5° in die gleiche Richtung wie die Vorderräder, wodurch sich der Radstand virtuell verlängert. Die Vorteile sind eine erhöhte Fahrstabilität und Fahrsicherheit bei hohen Geschwindigkeiten, schnellen Spurwechseln oder plötzlichen Ausweichmanövern.

Sicherheit und Komfort durch weiterentwickelte Assistenzsysteme und DIGITAL LIGHT

Die neue Mercedes-Benz C-Klasse bietet ihren Insassen Sicherheit auf höchstem Niveau – unter anderem dank einer intelligent konstruierten Karosserie mit besonders steifer Fahrgastzelle und gezielt deformierbaren Crashstrukturen. Aber auch zahlreiche Fahrassistenzsysteme tragen auf Wunsch zum sicheren und komfortablen Fahren bei. Beispielsweise der Aktive Abstands-Assistent DISTRONIC, der auf allen Straßentypen automatisch den vorgewählten Abstand zu vorausfahrenden Fahrzeugen hält, oder der Verkehrszeichen-Assistent, der ab sofort auch eine Stoppschild- und Rote-Ampel-Warnfunktion enthält. Neue Maßstäbe setzt die C-Klasse auch mit dem aus der S-Klasse bekannten optionalen DIGITAL LIGHT. Diese revolutionäre Scheinwerfertechnologie schafft nahezu unbegrenzte Möglichkeiten einer hochaufgelösten Lichtverteilung, die sich hervorragend an die Umgebungsbedingungen anpasst. Kamera- und Sensorsysteme im Fahrzeug erkennen andere Verkehrsteilnehmer, leistungsstarke Rechner werten die Daten sowie digitale Karten in Millisekunden aus und geben den Scheinwerfern die Kommandos zur Anpassung der Lichtverteilung in allen Situationen. Das Ergebnis: Hervorragende Sicht für den Fahrer ohne Blendung anderer Verkehrsteilnehmer. Ein weiteres Highlight des Systems: Die optional erhältliche Projektionsfunktion, die das Fahren mit der Projektion von Hilfsmarkierungen oder Warnsymbolen auf die Fahrbahn noch sicherer macht. So projiziert DIGITAL LIGHT in Baustellen zur besseren Orientierung beispielsweise zwei Führungslinien in Fahrzeugbreite oder hebt Fußgänger im Gefahrenbereich mit einer Spotlight-Funktion hervor.

Attraktive gebrauchte C-Klasse Limousinen bei LUEG

Zur Fahrzeugsuche

Attraktive gebrauchte C-Klasse Limousinen bei LUEG

Zur Fahrzeugsuche

Kraftstoffverbrauch kombiniert: 7,3-5,0 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 168-131 g/km[1]

[1] Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Es handelt sich um die „NEFZ-CO2-Werte“ i.S.v. Art. 2 Nr. 1 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen verschiedenen Fahrzeugtypen. Die Werte variieren in Abhängigkeit der gewählten Sonderausstattungen.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH (www.dat.de) unentgeltlich erhältlich ist.

[2] Die Daten sind vorläufig, das Fahrzeug wird noch nicht zum Verkauf angeboten.