Frontansicht des Mercedes-Benz EQS
Seitenansicht des Mercedes-Benz EQS
Cockpit des Mercedes-Benz EQS
Standorte filtern

Direktwahl Standort
Bitte beachten Sie, dass Sie die Standorte der LUEG Gruppe für Ferrari, Maserati und Volvo nur in NRW finden.

Der neue Mercedes-Benz EQS

Die erste vollelektrische Luxuslimousine von Mercedes-EQ

Mit dem neuen EQS (Stromverbrauch kombiniert: 20,0-16,0 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km[1]) definiert Mercedes-Benz das Fahrzeugsegment der vollelektrischen Luxuslimousinen neu. Durch die Verschmelzung von Technologie, Design, Funktionalität und Konnektivität begeistert der EQS gleichermaßen Fahrer und Passagiere. Mit Reichweiten bis zu 770 Kilometer (nach WLTP) und dem Schnellladen mit bis zu 200 kW wird der EQS den Ansprüchen an eine progressive Limousine im S-Klasse Segment auch in puncto Antrieb gerecht. Absolutes Highlight im Interieur ist der optionale MBUX Hyperscreen, eine große gewölbte Bildschirmeinheit, die sich schwungvoll über die gesamte Breite des Armaturenbretts zieht.

 

Frontansicht des Mercedes-Benz EQS

Das Exterieur: innovative Ästhetik im unverwechselbaren Elektro-Design

Der Mercedes-Benz EQS ist zwar ein enger Verwandter der neuen S-Klasse, unterscheidet sich aufgrund seiner reinen Elektroarchitektur aber bereits auf den ersten Blick deutlich von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor. Die Designphilosophie der sinnlichen Klarheit, kombiniert mit progressivem Luxus, spiegelt sich in großzügig modellierten Flächen, reduzierten Fugen und nahtlosen Übergängen wider. Die Front ist zu einer markanten Black-Panel-Einheit zusammengefasst: Innovative, über ein Leuchtband verbundene Scheinwerfer und die tiefschwarze Kühlerverkleidung bilden das eigenständige Gesicht. Die Black-Panel-Kühlerverkleidung lässt sich in ihrer Exklusivität sogar noch steigern: Als Sonderausstattung gibt es sie auch mit einem dreidimensionalen Stern-Muster!

Interieur des Mercedes-Benz EQS

Das Interieur: digital und intelligent

Auch bei der Innenraumgestaltung beschreitet der EQS völlig neue Wege. Der Innenraum wurde konsequent digitalisiert, was sich besonders eindrucksvoll im optionalen MBUX Hyperscreen widerspiegelt: Die komplette Instrumententafel ist ein einziger, ultimativer Widescreen. Mit lernfähiger Software stellt sich das intelligente Multimediasystem MBUX ganz auf seinen Nutzer ein und unterbreitet ihm personalisierte Vorschläge für zahlreiche Infotainment-, Komfort- und Fahrzeugfunktionen. Komfortabel: Die wichtigsten Applikationen werden situativ und auf den Kontext bezogen immer auf der obersten Ebene im Blickfeld angeboten, wodurch zahlreiche Bedienschritte entfallen. Und auch die Navigation punktet mit Intelligenz: Dank Electric Intelligence plant sie auf Basis zahlreicher Faktoren stets die schnellste und komfortabelste Route inklusive Ladestopps und reagiert dynamisch beispielsweise auf Staus oder eine Änderung der Fahrweise.

Der EQS von Mercedes-Benz an einer Ladesäule

Üppige Reichweite und schnelles Laden

In jeder Hinsicht fortschrittlich: Mit viel akribischer Detailarbeit und auf Basis des neuartigen Designs konnte ein neuer cw-Bestwert von 0,20 erzielt werden. Damit ist der EQS das aerodynamischste Serienauto der Welt, wovon insbesondere die Reichweite profitiert. Im Zusammenspiel mit einer neuen Batteriegeneration mit deutlich höherer Energiedichte und vielen weiteren intelligenten Technologien erreicht der EQS somit Reichweiten von bis zu 770 Kilometer (nach WLTP). Ebenso fortschrittlich ist das Laden: An Schnellladestationen mit Gleichstrom lässt sich die Luxuslimousine mit bis zu 200 kW laden. Schon nach 15 Minuten ist hier Strom für bis zu weitere 300 Kilometer (WLTP) nachgeladen. Zu Hause oder an öffentlichen Ladestationen kann der EQS mit Hilfe des Onboard-Laders komfortabel mit bis zu 22 kW mit Wechselstrom aufgeladen werden.

Zahlreiche Innovationen auch bei der Ausstattung

Mit ENERGIZING AIR CONTROL PLUS hebt der EQS das Thema Luftqualität auf ein neues Niveau. Das System baut auf den Säulen Filtration, Sensorik, Anzeigekonzept und Luftkonditionierung auf und filtert auf seinem sehr hohen Niveau Feinstaub, Kleinstpartikel, Pollen und weitere Stoffe aus der einströmenden Außenluft. Über die Vorklimatisierung ist eine Reinigung der Innenluft bereits vor dem Einsteigen möglich.

Ein weiteres Highlight: Auf Wunsch besitzt der EQS automatische Komforttüren vorne und hinten. Geht der Fahrer auf das Auto zu, fahren zunächst die Türgriffe aus und bei weiterer Näherung öffnet sich die Fahrertür automatisch. Über MBUX hat der Fahrer zudem die Möglichkeit, die hinteren Türen ferngesteuert zu öffnen, um beispielsweise Kinder an der Schule einsteigen zu lassen.

Auch das Einparken wird beim EQS zum Kinderspiel: Dank leistungsfähiger Umfeldsensorik können die Park-Systeme den Fahrer in vielen Bereichen beim Rangieren unterstützen. Und mit dem Remote Park-Assistenten kann der Fahrer das Fahrzeug sogar per Smartphone ein- und ausparken.

Die serienmäßige Hinterachslenkung mit einem Lenkwinkel von bis zu 4,5° trägt zum komfortablen Handling und zur Dynamik der Limousine bei. Mit der alternativ bestellbaren Hinterachslenkung mit einem Einschlag von bis zu 10° ist beim über fünf Meter langen EQS  ein Wendekreis von nur 10,9 Metern möglich, was dem Wert vieler Kompaktwagenmodelle entspricht.

Für beste Sicht sorgt die revolutionäre Scheinwerfertechnologie DIGITAL LIGHT (serienmäßig ab Ausstattungslevel Advanced Plus). In jedem Scheinwerfer sitzt ein Lichtmodul mit drei extrem lichtstarken LED, deren Licht mit Hilfe von 1,3 Millionen Mikrospiegeln gebrochen und gerichtet wird. Pro Fahrzeug beträgt die Auflösung also über 2,6 Millionen Pixel. Neben der hervorragenden Ausleuchtung ermöglicht das System die Projektion von Hilfsmarkierungen oder Warnsymbolen auf die Fahrbahn.

Mit der Sonderausstattung DRIVE PILOT wird der EQS bei hohem Verkehrsaufkommen oder Stausituationen auf geeigneten Autobahnabschnitten zunächst in Deutschland bis 60 km/h hochautomatisiert fahren können. Dies entlastet den Fahrer und ermöglicht ihm zudem, Nebentätigkeiten auszuführen, beispielsweise im Internet surfen oder im In-Car-Office E-Mails bearbeiten.

Mercedes-Benz EQS: Stromverbrauch kombiniert: 20,0-16,0 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km[1]

[1] Der Stromverbrauch und die Reichweite wurden auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Der Stromverbrauch ist abhängig von der Fahrzeugkonfiguration.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH (www.dat.de) unentgeltlich erhältlich ist.