Wichtiger Hinweis:
Bitte beachten Sie, dass Sie die Standorte der LUEG Gruppe für Ferrari, Maserati und Volvo nur in NRW finden.
OK
Schliessen
Standorte filtern

Direktwahl Standort
Bitte beachten Sie, dass Sie die Standorte der LUEG Gruppe für Ferrari, Maserati und Volvo nur in NRW finden.

Neue Fahr- und Mobilitätshilfen bei Mercedes-Benz Vans

So individuell wie die Anforderungen unserer Kunden

Mercedes-Benz Vans bietet ein umfassendes Paket an Fahr- und Mobilitätshilfen für Menschen mit körperlichen Behinderungen und altersbedingten Einschränkungen ab Anfang des Jahres 2016 erstmals auch für die V-Klasse und den Citan ab Werk an. Damit sind mehr als 40 hochspezialisierte Aus- und Aufbaulösungen auf der Basis von V-Klasse, Citan, Vito und Sprinter möglich. Fahrzeuge und Ausstattungen kommen aus einer Hand, selbstverständlich gilt die volle Werksgarantie für alle Umbauten. Die Systeme werden zentral im Mercedes-Benz Werk Sindelfingen eingebaut - als maßgeschneiderte Lösungen für noch mehr (Auto-)Mobilität.

Ein Handbediengerät im Mercedes-Benz Van

Ein Drehknauf links oder rechts am Lenkrad ermöglicht das Autofahren mit nur einer Hand. Ein Handbediengerät erlaubt das Beschleunigen und Bremsen mit der Hand. Die herkömmlichen Fahr- und Bremspedale bleiben weiterhin nutzbar. Bei Bedarf verhindert eine Pedalabdeckung die ungewollte Betätigung.

Die V-Klasse rüstet Mercedes auf Wunsch mit dem Multifunktions-Drehknopf „MFD Touch“ aus. Er wird links oder rechts am Lenkrad befestigt und dient als funkbasierte Fern-bedienung für Abblendlicht, Fernlicht, Blinker, Hupe und Scheibenwischer. Alle Funktionen können ausgeführt werden, ohne dass der Fahrer das Lenkrad loslassen muss.

Sichere Lösungen in Sondergrößen

Komfortabel für kleine Personen ist die optionale Pedalerhöhung: Mit ihr lässt sich der Abstand zu den Pedalen individuell zwischen fünf und zehn Zentimetern verringern. Darüber hinaus steht für den Citan eine Erhöhung des Fahrersitzes um 25 mm zur Verfügung. Besonders große Fahrer profitieren von einer Verlagerung des Sitzes um 50 mm nach hinten. Diese Fahr- und Mobilitätshilfen sind im Rahmen von Mercedes-Benz VanSolution ab Werk lieferbar, können bei Bedarf aber auch nachgerüstet werden. Alle Umbauten erfüllen die hohen Mercedes-Benz Standards in Puncto Sicherheit und Qualität.

Individuelle Umbauten über den VanPartner Paravan

Weitergehende Umbauten dieser Art übernimmt das Spezialunternehmen Paravan, das über das VanPartner-Programm mit Mercedes-Benz Vans verbunden ist. Seit Oktober 2015 gibt es für die V-Klasse mit Paravan-Ausbauten eine von Mercedes-Benz ausgestellte Unbedenklichkeitsbescheinigung. Ein Kassettenlift ermöglicht Rollstuhlfahrern den barrierefreien Zugang auf den Fahrer- oder Beifahrerplatz, wo eine sogenannte Docking Station zur Arretierung eines elektronischen Rollstuhls angebracht werden kann.

Mercedes-Benz-Vans bieten das "Drive by Wire"-System an

Außerdem bietet Paravan das Drive-by-Wire-System „Space Drive II“ als Fahrhilfe an, das Menschen mit eingeschränkter Mobilität selbst bei geringen Restkräften und minimaler Bewegungsfähigkeit das Autofahren ermöglicht: Lenkung, Gas- und Bremspedal werden durch mikroprozessorgesteuerte Fahrhilfen sicher und präzise betätigt.

Ihr Ansprechpartner im LUEG Nutzfahrzeug-Center Bochum-Wattenscheid:

Christoph Matthes
Ladenverkauf Transporter & Freizeitmobile Neufahrzeuge
0234 318-7483
Deutsch